Ostern – Das größte Wunder ist das Leben

Bild: Dr. med Rainer Jonas, Alsfeld in: Der Weg ins Leben, Liebschner Company AG, Agentur für medizinische und soziale Kommunikation, Düsseldorf 1990Wunder Leben-B

Am Karsamstag bot Pro Sieben parallel zu vielen Osternachtfeiern: „BIG PICTURES“ – Die größten Wunder der Welt, die beeindruckendsten Bilder. Da war z.B. eine Frau, die von den Halswirbeln abwärts vollständig gelähmt war. Es ist gelungen ihr in bestimmte Bereiche des Gehirns Elektroden einzupflanzen, diese mit einem Computer zu verbinden, so dass sie nunmehr mit ihren Gedanken die Hände bewegen kann. Fantastisch.
Überraschender Weise landete als größtes Wunder: Das Leben auf unserer Erde als solches. Dass Leben überhaupt hier entstanden ist, wie es sich bis in die entlegensten Winkel entfaltet hat, sich immer wieder neue Bahnen bricht und selbst durch die schlimmsten Katastrophen nicht auszumerzen ist. Das größte Wunder ist das Leben.

Pro Sieben ist sich vielleicht gar nicht bewusst, dass hier Ostern verkündet wurde, zumindest ein Teilaspekt.
Die Osternachtfeier verkündet die Schöpfung: „Ich bitte dich, mein Kind, schau dir den Himmel und die Erde an; sieh alles, was es da gibt, und erkenne: Gott hat das aus dem Nichts erschaffen“ 2 Makk 7, 28. Gott ist schöpferischer Vater, er ist Leben spendender Geist. Ostern bleibt nicht stehen an dieser Stelle, sondern sagt uns, dass dieses Leben sich auch und gerade im Tod noch in ein neues Leben, in eine neue Lebensdimension ergießt.
„Der Geist ist es, der lebendig macht; das Fleisch nützt nichts. Die Worte, die ich zu euch gesprochen habe, sind Geist und sind Leben.“ Joh 6, 63

Das größte Wunder ist das Leben – und sei es ein Leben in Gott

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.