Er lebt!

Wolkenlochklein

Er ist vom Tod auferstanden. Ja, er ist wahrhaft auferstanden!

Ostern ist der Dreh- und Angelpunkt des Christentums. Hier ist das Epizentrum des Glaubens. Hier entscheidet sich alles.

Wenn es kein Leben nach dem Tod gäbe, wäre der ganze Glaube, alles was die Christusverehrung ausmacht schlicht sinnlos. Genauso wie das Leben selbst.

Sich im Leben moralisch zu verhalten, bleibt natürlich ein durchaus würdiges Tun, aber den spirituellen Urgrund hat dieses Verhalten für Christen aus der Tatsache, dass wir keine Angst mehr um uns selbst haben müssen, wenn wir das ewige Leben vor Augen haben. Und deshalb können wir so freigiebig sein und selbstlos.

Ohne all das wäre das Leben nur ein einziges Hecheln nach weltlichem Genuß, der letztlich nicht erfüllt und satt macht. Ist das eine verzehrt, wartet das nächste schon. Was macht das für einen Sinn? Was bleibt davon? Diese „Ziele“ bleiben kurzatmig und vergänglich.

Das christliche Ziel ist etwas Bleibendes, schon jetzt bestehendes, allerdings noch nicht persönlich erreichtes.

Das kleinste Licht macht den dunkelsten Raum hell. Das Licht der Welt ist die Hoffnung aller Völker – wie immer die das jeweils auch nennen mögen.

In der Osternacht – der Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag – wird das Licht der Osterkerze in die dunkle Kirche getragen. Der Diakon ruft: Lumen Christi! (Licht Christi!) Die Gemeinde antwortet: Deo gratias! (Dank sei Gott!) – Die Dunkelheit des Todes wird für die Gläubigen durch die Auferstehung Christi durchbrochen.

Die Osterkerze trägt den ersten und letzten Buchstaben des griechischen Alphabets: Alpha und Omega stehen für Christus – den Anfang und das Ende, das Kreuz mit den fünf Wachsnägeln dazwischen bezeichnet die Wundmale Jesu.

In dieser Nacht wird auch das Taufwasser geweiht und die Gläubigen erneuern ihr Taufversprechen. In der frühen Kirche war die Osternacht der einzige Tauftermin in den Gemeinden.

Ostern ist Pas-cha: Übergang vom Tod zum Leben! Halleluja!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.